Jugendfeuerwehr Schandelah zu Besuch in Polen

Zum wiederholten Male ist die Jugendfeuerwehr Schandelah, im Rahmen der Partnerschaft der Gemeinde Cremlingen mit der Gemeinde Kolaczkowo aus dem Landkreis Wrzesnia, zu Besuch in Polen.

Insgesamt sind 25 Kinder und Betreuer aus den Jugendfeuerwehren der Gemeinde seit dem 29.06.2018 vor Ort. Sie sind in einem gemeinsamen Jugendgästehaus mit 54 polnischen Kindern und ihren Betreuern in einem Feriencamp am See in Slesin untergebracht. Das Camp endet Sonntag, den 08.07.2018.

Neben den, in einem Feriencamp üblichen, Aktivitäten (Lagerolympiade u.a. mit 4 Gewinnt, Wikingerschach, Unihockey, Volleyball und vielem mehr), gab es verschiedene kreative Aufgaben, eine deutsch – polnische Sprachschule, Schlüsselbänder knoten, verschiedene Bastelaktivitäten und abends gibt es von den Kindern und Jugendlichen verschiedene Tanzvorführungen.

Die Kinder verstehen sich großartig und haben gemeinsam viel Spaß.

Außerdem umfasst das Programm: Besichtigung des Salzbergwerkes Klodawa, Besuch des Stadtfestes in Slesin, der Besuch eines Kletterparkes und die Besichtigung der Basilika in Lichen, der größten Wallfahrtskirche Polens.

Natürlich gab es auch reichlich Besuch aus der Heimat. Unter anderem waren Bürgermeister Kaatz, Ratsvorsitzende Florek, sowie Hr. Thiele als Vertreter von Politik bzw. Verwaltung zu Besuch.

Frank Denecke
Ortsbrandmeister

Banner
Unverkennbar, ein Bild von Manfred Garske, der sich besonders durch den deutsch-polnischen Sprachunterricht hervortat.

Jugendfeuerwehren Schandelah Weddel Kolazckowo
Jugendliche aus den Jugendfeuerwehren der Gemeinden Cremlingen und Kolaczkowo mit den Besuchern aus Politik und Verwaltung

Hochseilgarten
Im Hochseilgarten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.