Kategorien
Sport

MTV unterliegt im letzten Heimspiel vor der Winterpause Salder

[Schandelah] Tristes Wetter und trübes Ergebnis: Nach drei Siegen in Folge musste sich die erste Herren Salder mit 1:5 (1:4) geschlagen geben. Das Ergebnis für die Gäste war auch der Höhe nach verdient.

Individuelle Fehler und fehlende Entlassung durch einen sicheren Spielaufbau sorgen schon vor der Pause für die Entscheidung

Bereits in der dritten Minuten gab es einen berechtigten Elfmeter für die Gäste. Nach einem Querpass konnte Abwehrchef Florian Wolter nur noch per Foul im Strafraum den Schuss auf das verwaiste Tor verhindern und hatte Glück dafür als letzter Mann keine Karte zu sehen. Den Elfmeter verwandelte Salder zur frühen Führung. Nachdem Keeper Wachsmann und Abwehrspieler Marhaine es nicht gelungen war einen weiteren Querpass zu klären, verwandelte der Stürmer aus Salder in der 33. Minute unbedrängt in zentraler Position sicher zum 2:0.

In der 37. Minute keimte kurzzeitig Hoffnung als Martin Basse mit vollem Risiko einen Pass von Steven Celik in die Maschen drosch. Doch bereits zwei Minuten später stellte Salder den alten Abstand wieder her. Nach einem unnötigen Foul im Mittelfeld führte Salder den Freistoss schnell aus und hebelte damit das komplette Mittelfeld und die Abwehr, um unbedrängt zum 1:3 zu vollenenden. Zum Ende der ersten Halbzeit war es ein steiler Pass auf einen Spieler in absitesverdächtiger Position, der die Abwehr der 1. Herren vor große Probleme stellte und nach einem Querpass mit dem 1:4 für Salder endete.

Die einzigen erwähnenswerten Aktionen der zweiten Halbzeit sind der Treffer Salders zum Endstand von 1:5 sowie zwei Freistösse der Schandelaher in zentraler Position, die das Gehäuse knapp verfehlten. Insgesamt ein verdienter Sieg des Tabellenfünnften bei einer trüben Vorstellung der Schandelaher quer durch alle Mannschaftsteile.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.